Deutschland braucht besinnliches ... zum 2019

Alle News & Infos aus ganz Deutschland
Antworten
Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1871
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#1 Deutschland braucht besinnliches ... zum 2019

Beitrag von thai.fun » Mo 24. Dez 2018, 13:10

Apropos Besinnlich.

Ich freute mich heute Morgen am 24 Dez 2018 über einen Spiegel Bericht von Frank-Walter Steinmeier. Solche "Ermahnungen zu Zeichen der Zeit sind nötiger als die üblichen Christlichen "Gebote" zu Weihnachten. Christlich und Demokratisch ist wer jetzt nicht gleich "Lügenpresse" ruft und die Zeilen zweimal liest. ... :jubel:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 45314.html

Die Deutschen sprächen immer seltener miteinander und hörten noch seltener einander zu. Davon ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überzeugt. "Wo immer man hinschaut, erst recht in den sozialen Medien: Da wird gegiftet, da ist Lärm und tägliche Empörung", sagte er in seiner Weihnachtsansprache laut einer vorab veröffentlichten Version. "Mehr noch als der Lärm von manchen besorgt mich das Schweigen von vielen anderen", sagte er.


Bild

Demokratie brauche politischen Streit und Kompromisse. "Unsere Demokratie ist immer so stark, wie wir sie machen. Sie baut darauf, dass wir unsere Meinung sagen, für unsere Interessen streiten. Und sie setzt uns der ständigen Gefahr aus, dass auch der andere mal Recht haben könnte", sagte das Staatsoberhaupt. "Die Fähigkeit zum Kompromiss ist die Stärke der Demokratie."

Immer mehr Menschen zögen sich jedoch zurück unter ihresgleichen, in die eigene Wahrnehmungsblase, in der alle einer Meinung seien - auch darüber, wer dazugehöre. "Nur, so sehr wir uns über andere ärgern oder sie uns gleich ganz wegwünschen, eines gilt auch morgen noch: Wir alle gehören zu diesem Land - unabhängig von Herkunft oder Hautfarbe, von Lebensanschauung oder Lieblingsmannschaft", mahnte der Bundespräsident. ...


... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 1496
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

#2 Re: Deutschland braucht besinnliches ... zum 2019

Beitrag von FCAler » Mo 24. Dez 2018, 14:47

Wo er recht hat der Bundespräsident,

hat er recht. Es herrscht nur noch Hass und ein auf einander einhauen, gerade in Foren,
da kann ich doch ein Lied davon singen. :joint:

Trotzdem, wünsche ich den paar noch verbliebenen schreibenden Usern und den Mitlesern, schöne friedvolle Weihnachten im Kreise Eurer Lieben. :bier:

Zumindest bei uns zuhause, wird das wieder ein Familienfest, wo alle bei gutem Essen und Gemeinschaftsspielen zusammen sind. :richtig:

Frohe Weihnachten
Nur der FCA und der FSV Wehringen

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 772
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#3 Re: Deutschland braucht besinnliches ... zum 2019

Beitrag von ikarus » Mo 24. Dez 2018, 16:45

thai.fun hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 13:10
Apropos Besinnlich.

Ich freute mich heute Morgen am 24 Dez 2018 über einen Spiegel Bericht von Frank-Walter Steinmeier. Solche "Ermahnungen zu Zeichen der Zeit sind nötiger als die üblichen Christlichen "Gebote" zu Weihnachten. Christlich und Demokratisch ist wer jetzt nicht gleich "Lügenpresse" ruft und die Zeilen zweimal liest. ... :jubel:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 45314.html

Die Deutschen sprächen immer seltener miteinander und hörten noch seltener einander zu. Davon ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überzeugt. "Wo immer man hinschaut, erst recht in den sozialen Medien: Da wird gegiftet, da ist Lärm und tägliche Empörung", sagte er in seiner Weihnachtsansprache laut einer vorab veröffentlichten Version. "Mehr noch als der Lärm von manchen besorgt mich das Schweigen von vielen anderen", sagte er.


Bild

Demokratie brauche politischen Streit und Kompromisse. "Unsere Demokratie ist immer so stark, wie wir sie machen. Sie baut darauf, dass wir unsere Meinung sagen, für unsere Interessen streiten. Und sie setzt uns der ständigen Gefahr aus, dass auch der andere mal Recht haben könnte", sagte das Staatsoberhaupt. "Die Fähigkeit zum Kompromiss ist die Stärke der Demokratie."

Immer mehr Menschen zögen sich jedoch zurück unter ihresgleichen, in die eigene Wahrnehmungsblase, in der alle einer Meinung seien - auch darüber, wer dazugehöre. "Nur, so sehr wir uns über andere ärgern oder sie uns gleich ganz wegwünschen, eines gilt auch morgen noch: Wir alle gehören zu diesem Land - unabhängig von Herkunft oder Hautfarbe, von Lebensanschauung oder Lieblingsmannschaft", mahnte der Bundespräsident. ...
Die Botschaft hör ich wohl (alle Jahre wieder) -
allein mit fehlt der Glaube (aus Erfahrung alle Jahre wieder)

Ein Blick ins Netz - gar nicht soweit entfernt - zeigt, daß ich von der Realität garnicht so weit weg bin.
-

Benutzeravatar
MrACE
Beiträge: 2677
Registriert: Di 8. Sep 2015, 18:33
Wohnort: Großaitingen
Kontaktdaten:

#4 Re: Deutschland braucht besinnliches ... zum 2019

Beitrag von MrACE » Di 25. Dez 2018, 11:25

Noch gesegnete Feiertage und ein gesundes 2019!
Mal schauen wie lange sich das hier noch dreht!
Haller schon in der Jugend, Riedle, Veh und Schuster groß werden sehen und auch noch mit dem FCA an der "Anfield road" gewesen zu sein, mehr geht in einem Augsburger Leben eigentlich gar nicht.
"Augschburger" besser geht eh nicht.

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 1496
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

#5 Re: Deutschland braucht besinnliches ... zum 2019

Beitrag von FCAler » Fr 21. Jun 2019, 17:43

Wir sind jetzt schon im neuen Jahr,

das schon fast halb rum ist, aber Deutschland braucht immer noch etwas Besinnliches und das wäre aus meiner Sicht gar nicht sooo schlecht. :jubel:

CDU-Chefin kündigt neue Debatte über Zivildienst an

https://www.t-online.de/nachrichten/

Ich persönlich finde das gut, das schadet niemanden von den "Jungen" und ist sicherlich besser, als jeden Freitag für das Klima zu demonstrieren!

Da lernen sie wenigsten ein "bisschen" etwas! :diabolo:

Schon vor einem Jahr forderte Annegret Kramp-Karrenbauer eine Dienstpflicht. Nach einer ähnlichen Reform in Frankreich fordert sie jetzt eine neue Diskussion.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Einführung eines einmonatigen Nationaldienstes in Frankreich gelobt und eine neue Debatte in Deutschland gefordert. "Die Initiative von Emmanuel Macron, für alle Jugendlichen einen einmonatigen Allgemeinen Dienst für die Nation einzuführen, ist ein spannendes Modell", sagte sie t-online.de: "Aus der Zuhör-Tour der CDU entstand in Deutschland eine Debatte um einen Dienst für die Gesellschaft. Die Einführung des 'Service National Universel' in Frankreich sollte für uns Ansporn sein, weiter darüber zu sprechen."

Die CDU werde im Zuge des aktuell laufenden Grundsatzprogrammprozesses die Debatte weiterführen, kündigte Kramp-Karrenbauer an.
Nur der FCA und der FSV Wehringen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast