Feuerwerk an Sylvester

Interessante Themen über Gesundheit, Gesellschaft, Familie und Soziales
Antworten
Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 1403
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

#1 Feuerwerk an Sylvester

Beitrag von FCAler » Fr 28. Dez 2018, 20:17

Wir hatten früher auch Raketen in die Luft gejagt,

dann wurde es wesentlich einfacher und ungefährlicher mit diesen Batterien, einmal anzünden und dann jagten 80 oder gar 200 Leuchtkugeln in die Luft und übrig blieb eigentlich dann nur ein leerer Karton.

Ja, wenn man wie sie es heute machen, z.B in Wehringen, mit einem Leiterwägelchen voll beladen, das dazu noch mehrere Leute vor dem Rathausplatz gemeinsam abschießen. Und was passiert mit dem Müll, den lässt man dann einfach neben der Straße (Hauptstraße mit und angrenzender Bushaltestelle) liegen. Der Bauhof wird es dann schon weg kehren. Diese Mentalität ist heute meist bei den Jungen "inn" ich teile das nicht. :joint:

Obwohl bei mir im Hof mit 2 Mietern und deren Besuchern, auch viel geschossen wird, verpflichte ich diese mit einem von mir bereit gestellten Eimer, Kehrschaufel und Besen, den Hof und die Straße damit hinterher wieder zu reinigen. :mrgreen:

Selber gebe ich seit vielen Jahren keinen Pfennig mehr für diesen Schmarrn aus. Den Enkel werden Sternenwerfer gegeben und das war`s dann auch. :richtig:

Sollen sie dem Feuerwerk zusehen das Rundum abgefeuert wird, denn dann haben sie mehr, als wenn sie selber schießen, denn da sieht man dann selber eigentlich sehr wenig.

Ich habe in unserer früheren Klicke auch mal einen Freund ins Krankenhaus gefahren, als im eine Rakete in der Hand unabsichtlich losging und die Hand verbrannte, dass die Hautfetzen weg hingen. Seitdem brauche ich das alles nicht mehr und das ist ungefähr gut 20 Jahre her.

Ja, als sparsamer Schwabe, feuert man das Geld nicht so ohne weiteres in die Luft, man kann damit Besseres tun, nämlich das unnütz ausgegebene Geld an mildtätige Dienste spenden, wie Bunter Kreis, Kartei der Not, Krebsklinik Augsburg, Blindenstoffel Mission, usw. im Wechsel und das mache ich mehrmals im Jahr mit kleineren Beträgen von ca. 20 - 50 EURO :bier:

Warum, weil es mir gut geht und ich eigentlich in meinem Alter nur noch einigermaßen gesund bleiben will, mehr brauche ich nicht mehr. :richtig:

Ich wünsche Euch deshalb schon jetzt, einen guten Rutsch viel Glück und guter Gesundheit im neuen Jahr, 2019 :bier:

Franz



Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 696
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#2 Re: Feuerwerk an Sylvester

Beitrag von ikarus » Sa 29. Dez 2018, 08:16

Stimmt m.e..
Ich habs Feuerwerk eigentlich noch nie gebraucht.

Aber nicht zwecks dem Geld. Seit ich im 7. Lebensjahrzehnt stehe, und das ist schon seit einigen Jahren so, lebe ich nach dem Motto: "... mitnehmen kannst du nichts ... - also her damit was mir gefällt"

Grüße und alles was dazugehört
an die letzten "Aufrechten" dahier.
Der Wochentag ist zurück. Ich dachte man hätte ihn erschossen. Ich kann so lange warten. Bis dato bleibt alles unvollendet. Es war doch heute nicht Dienstag...

Benutzeravatar
MrACE
Beiträge: 2506
Registriert: Di 8. Sep 2015, 18:33
Wohnort: Großaitingen
Kontaktdaten:

#3 Re: Feuerwerk an Sylvester

Beitrag von MrACE » Sa 29. Dez 2018, 12:43

Seit ich mein Geld selbst verdiene (etwa seit 50 Jahren) habe ich kein Feuerwerk gekauft an Silvester.
Ich gehe nicht mal ins Freie um es anzuschauen. Meist weil wird immer schon Hunde hatten und die unter dem Krach litten.
Daran werde ich auch ab 70 nix mehr ändern!
Dann aber jedem gerne einen guten Rutsch, ganz nach Gusto!
Vor allem ein gesundes 2019!
Haller schon in der Jugend, Riedle, Veh und Schuster groß werden sehen und auch noch mit dem FCA an der "Anfield road" gewesen zu sein, mehr geht in einem Augsburger Leben eigentlich gar nicht.
"Augschburger" besser geht eh nicht.

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1841
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#4 Re: Feuerwerk an Sylvester

Beitrag von thai.fun » So 30. Dez 2018, 22:53

MrACE hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 12:43
Seit ich mein Geld selbst verdiene (etwa seit 50 Jahren) habe ich kein Feuerwerk gekauft an Silvester.
Und ich genauso.

Und richtig Gegner von Feuerweg bin ich in der Zeit geworden als ich mit Hunden arbeitet und auch welche hatte.

Und hassen gelernt habe ich diese Knallerei an Weihnachten 2012/13 in Pattaya. Z. B. ein Weihnachtsessen wie üblich draußen in einem gehobenen Restaurant. Da draußen verschossen die Bar-Girls einer nahen Russen-Bar unablässig Stundenlang direkt bei unseren Tischen an die tausend Böller.

Und das schon Tage vorher und sowieso nacher.

Und besinnlich war das nicht mehr. An Neujahr hätte ich mich noch geduckt. Aber seit da 2012 bin ich nie-mehr an Weihnachten in Thailand gewesen.

Und auch ich wünsche allen hier einen guten Rutsch ins 2019. Und Danke den Vorrednern. Und und und ... :jubel:
... der werfe den ersten Steintisch!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast