Flüchtlinge

News & Infos weltweit
Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 527
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#11 Re: Flüchtlinge

Beitrag von ikarus » Fr 26. Okt 2018, 18:23

thai.fun hat geschrieben:
Do 25. Okt 2018, 17:05
Mich schüttelt ob 64mio Flüchtlingen Weltweit. Obwohl, war die Menschheit nicht schon immer auf "wanderschaft"?
Mich schüttelt eigentlich nichts. Wie Sie richtig feststellen gab es schon immer große Völkerwanderungen und die Gründe hierfür sind heute grundsätzlich keine anderen.


Die breite Masse eines Volkes besteht weder aus Professoren noch aus Diplomaten. Zitat aus "Mein Kampf"

Benutzeravatar
MrACE
Beiträge: 2366
Registriert: Di 8. Sep 2015, 18:33
Wohnort: Großaitingen
Kontaktdaten:

#12 Re: Flüchtlinge

Beitrag von MrACE » Sa 27. Okt 2018, 10:05

ikarus hat geschrieben:
Fr 26. Okt 2018, 18:23
Mich schüttelt eigentlich nichts. Wie Sie richtig feststellen gab es schon immer große Völkerwanderungen und die Gründe hierfür sind heute grundsätzlich keine anderen.
Diese Betrachtung ist mir zu nüchtern. Ein Großteil der Flucht basiert auf der Ausbeutung der globel player, die zu Dumpingpreisen Rohstoffe abstauben.
Teils korrupte Regierungen unterstützen, die ihre Bevölkerung verhungern lassen.
Solche Flüchtlinge dürfte es nicht geben.
Haller schon in der Jugend, Riedle, Veh und Schuster groß werden sehen und auch noch mit dem FCA an der "Anfield road" gewesen zu sein, mehr geht in einem Augsburger Leben eigentlich gar nicht.
"Augschburger" besser geht eh nicht.

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 527
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#13 Re: Flüchtlinge

Beitrag von ikarus » Sa 27. Okt 2018, 18:33

MrACE hat geschrieben:
Sa 27. Okt 2018, 10:05
Diese Betrachtung ist mir zu nüchtern. Ein Großteil der Flucht basiert auf der Ausbeutung der globel player, die zu Dumpingpreisen Rohstoffe abstauben.
Teils korrupte Regierungen unterstützen, die ihre Bevölkerung verhungern lassen.
Solche Flüchtlinge dürfte es nicht geben.
Dies sehe ich nicht so. Nur ein Beispiel: Wo wäre Afrika, der Einfachheit halber mal als Einheit gesehen, heute? Ohne Billionen von Entwicklungshilfe und Global Playern, die zweifelsohne auch Gewinne machen(wie jeder) - wäre dieser Kontinent wohl um 50-100 Jahre zurück (natürlich gibts Ausnahmen). Wo die Bevölkerung nicht partizipiert hat, liegts wohl eher am am Regime und/oder den Stammesfürsten.
Die breite Masse eines Volkes besteht weder aus Professoren noch aus Diplomaten. Zitat aus "Mein Kampf"

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#14 Re: Flüchtlinge

Beitrag von thai.fun » Sa 27. Okt 2018, 20:07

ikarus hat geschrieben:
Sa 27. Okt 2018, 18:33
Ohne Billionen von Entwicklungshilfe und Global Playern, ...
Oder sind die "Billionen" nicht wiedergutmachung der Kolonisierungen und oder schlechtes Gewissen wegen der Aubeutungen bis heute?
Populismus ist die Pubertäre Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 527
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#15 Re: Flüchtlinge

Beitrag von ikarus » So 28. Okt 2018, 07:30

thai.fun hat geschrieben:
Sa 27. Okt 2018, 20:07
Oder sind die "Billionen" nicht wiedergutmachung der Kolonisierungen und oder schlechtes Gewissen wegen der Aubeutungen bis heute?
Ich bin halt nun mal der Snsicht, daß beide Seiten profitiert haben. Wer davon mehr - ist vermutlich nur weltanschaulich zu begründen.
Die breite Masse eines Volkes besteht weder aus Professoren noch aus Diplomaten. Zitat aus "Mein Kampf"

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#16 Re: Flüchtlinge

Beitrag von thai.fun » So 28. Okt 2018, 22:10

ikarus hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 07:30
Ich bin halt nun mal der Snsicht, daß beide Seiten profitiert haben. Wer davon mehr - ist vermutlich nur weltanschaulich zu begründen.
Wenn, dann auf beiden Seiten nur wenige Profiteure. Die Massen suhlen "nur" für die!?
Populismus ist die Pubertäre Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 527
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#17 Re: Flüchtlinge

Beitrag von ikarus » Mo 29. Okt 2018, 07:19

thai.fun hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 22:10
Wenn, dann auf beiden Seiten nur wenige Profiteure. Die Massen suhlen "nur" für die!?
Es bleibt einfach nur Spekulation wie es heute z.V. in Afrika ohne die großen Investoren, ohne die Kolonialisten aussehen würde. Ich sehe da buchstäblich "schwarz".
Die breite Masse eines Volkes besteht weder aus Professoren noch aus Diplomaten. Zitat aus "Mein Kampf"

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1824
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#18 Re: Flüchtlinge

Beitrag von thai.fun » Mo 29. Okt 2018, 14:48

Ich sehe da eher eine Fortsetzung der Sklaverei. Beispiel Chinesen. Die Bringen Investitionen samt Mitarbeitern in gehobener Klasse.

Genau wie so-viele Staaten vorher und wahrscheinlich noch solange bis Afrika ab'geschöpf't ist. Genau wie Glencore, Novartis und Nestlé, nur schon aus der Schweiz, dort das Wasser, Rohstoffe und Ressourcen abschöpft haben, usw usw ... Afrika, darf sich erst dann erholen, oder so!?
Populismus ist die Pubertäre Zeit der Demokratie.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste