Der Rekordmeister FC Bayern München

Diskussionen über Sport
Unterforum: FC Augsburg
Antworten
Benutzeravatar
SophieLaRoche
Beiträge: 897
Registriert: Di 8. Sep 2015, 05:24

#1 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von SophieLaRoche » Mo 5. Okt 2015, 08:59

Haben die Bayern nicht sogar schon mal einen 8-Punkte-Vorsprung verspielt? So klar wie es aussah waren da manche Siege gar nicht. Die scheinbare Unbesiegbarket könnte leichtsinnig machen und sollten Ribery und Robben dauerhaft wieder fit sein könnte es Unruhe geben. Also noch genügend Raum für Spannung.


hauptsache bergauf

TomTinte
Beiträge: 1352
Registriert: Di 8. Sep 2015, 07:07

#2 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von TomTinte » Mo 5. Okt 2015, 17:39

SophieLaRoche » 05 Oct 2015, 08:59 hat geschrieben:Haben die Bayern nicht sogar schon mal einen 8-Punkte-Vorsprung verspielt? So klar wie es aussah waren da manche Siege gar nicht. Die scheinbare Unbesiegbarket könnte leichtsinnig machen und sollten Ribery und Robben dauerhaft wieder fit sein könnte es Unruhe geben. Also noch genügend Raum für Spannung.
Theoretisch haben Sie recht. Die Bayern könnten den Vorsprung noch verspielen. Getreu dem Motto: Die Hoffnung stirbt alles letztes. Praktisch wird der Fall nicht eintreten. Sie dürfen mich gerne auch meinen Irtum am Ende der Saison hinweisen.
Ähm wer soll den Bayern überholen? BVB, Schalke, Wolfsburg, :?: :?: :?: Es ist ja nicht einmal ein Verfolger da.

leopold
Beiträge: 1401
Registriert: So 13. Sep 2015, 10:27

#3 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von leopold » Mo 5. Okt 2015, 18:28

TomTinte » 05 Oct 2015, 17:39 hat geschrieben: Theoretisch haben Sie recht. Die Bayern könnten den Vorsprung noch verspielen. Getreu dem Motto: Die Hoffnung stirbt alles letztes. Praktisch wird der Fall nicht eintreten. Sie dürfen mich gerne auch meinen Irtum am Ende der Saison hinweisen.
Ähm wer soll den Bayern überholen? BVB, Schalke, Wolfsburg, :?: :?: :?: Es ist ja nicht einmal ein Verfolger da.

Da passiert nichts mehr, dafür sorgen schon die Schiris. Das deutsche Aushängeschild muss ja unverbraucht in den Endkampf der CL gehen können. Bild

Benutzeravatar
SophieLaRoche
Beiträge: 897
Registriert: Di 8. Sep 2015, 05:24

#4 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von SophieLaRoche » Di 6. Okt 2015, 06:48

TomTinte » 05 Oct 2015, 17:39 hat geschrieben: Theoretisch haben Sie recht. Die Bayern könnten den Vorsprung noch verspielen. Getreu dem Motto: Die Hoffnung stirbt alles letztes. Praktisch wird der Fall nicht eintreten. Sie dürfen mich gerne auch meinen Irtum am Ende der Saison hinweisen.
Ähm wer soll den Bayern überholen? BVB, Schalke, Wolfsburg, :?: :?: :?: Es ist ja nicht einmal ein Verfolger da.
Die Bayern spielen teilweise einen traumhaften Fußball in dieser Saison, zweifellos. Und trotzdem hatten sie auch schon maue Phasen. In Hoffenheim, gegen den FCA. Zumindest was die Torabschlüsse anbelangte. Was gegen Wolfsburg und Dortmund am Ende so überlegen aussah, war es in Teilen der Partie keineswegs. Deshalb meine ich, dass das Gejuble über den Super-Pep und seine Mannen wie das Geklage über die bereits gelaufene Saison vorschnell ist. Es kann so viel passieren. Müssen sich nur mal wieder einige verletzen. Die Bayernabwehr steht jedenfalls alles andere als bombensicher. Und ob Lewansowski bis ans Saisonende so treffen wird?

Das Selbstvertrauen, das die gefühlte Unantastbarkeit verleiht, kann auch mal zum Bumerang werden. Dazu führen, Gegner zu unterschätzen, zu leichtfertig mit Chancen umzugehen und in der Abwehr nicht konsequent genug zu sein. Das Problem mit den Verfolgern ist doch nicht so sehr die Überlegenheit der Bayern, sondern siehe Wolfburg und Leverkusen, ihr eigenes Versagen gegen andere Mannschaften. So sehr ich mich über den Punktgewinn des FCA in Leverkusen freue - so unakzeptabel war der natürlich hinsichtlich einer evtl. spannenden Bundesligasaison. Gut Leverkusen ist eh schon fast zu weit weg - hat sich das aber auch selbst zuzuschreiben.

Dass es auch für Bayern eng werden kann, hat man Ende der vergangenen Saison gesehen. Wenn die Konkurrenz nicht an ihre Chance glaubt und die Flinte von vornherein ins Korn wirft, ist sie selbst schuld.
hauptsache bergauf

Benutzeravatar
SophieLaRoche
Beiträge: 897
Registriert: Di 8. Sep 2015, 05:24

#5 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von SophieLaRoche » Di 6. Okt 2015, 06:49

leopold » 05 Oct 2015, 18:28 hat geschrieben:
Da passiert nichts mehr, dafür sorgen schon die Schiris. Das deutsche Aushängeschild muss ja unverbraucht in den Endkampf der CL gehen können. Bild
Verschwörungstheorie die wievielte? :D
hauptsache bergauf

Benutzeravatar
Don Cat
Beiträge: 162
Registriert: Di 8. Sep 2015, 11:23
Wohnort: Thelottviertel

#6 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von Don Cat » Di 6. Okt 2015, 09:44

SophieLaRoche hat geschrieben:
Dass es auch für Bayern eng werden kann, hat man Ende der vergangenen Saison gesehen. Wenn die Konkurrenz nicht an ihre Chance glaubt und die Flinte von vornherein ins Korn wirft, ist sie selbst schuld.
Diese Saison wirken mir die Bayern durch Peps Rotations-Prinzip noch unberechenbarer, noch flexibler auf Anforderungen ALLER Art adäquat zu reagieren. Das ist es, was sie so stark macht.
Der unkonventionelle Thomas Müller und die noch mehr erstarkten Götze und Lewandowski räumen die letzten Zweifel an Bayerns Vormachtstellung im Europäischen Fußball aus.
In spite of all his imperfections, I'm a fan of man! I'm a humanist.
Al Pacino in Devil's Advocate

BamBam778
Beiträge: 826
Registriert: So 13. Sep 2015, 16:49

#7 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von BamBam778 » Di 6. Okt 2015, 10:48

TomTinte » 05 Oct 2015, 17:39 hat geschrieben: Ähm wer soll den Bayern überholen? BVB, Schalke, Wolfsburg, Es ist ja nicht einmal ein Verfolger da.
Eben, es sind 3 Verfolger da. Und aktuell nicht Köln vergessen :lol:
Don Cat hat geschrieben: Diese Saison wirken mir die Bayern durch Peps Rotations-Prinzip noch unberechenbarer, noch flexibler auf Anforderungen ALLER Art adäquat zu reagieren. Das ist es, was sie so stark macht.
Der unkonventionelle Thomas Müller und die noch mehr erstarkten Götze und Lewandowski räumen die letzten Zweifel an Bayerns Vormachtstellung im Europäischen Fußball aus.
Ja, es macht Spass zuzusehen :richtig: (halt nicht jedem :lol: )

Benutzeravatar
SophieLaRoche
Beiträge: 897
Registriert: Di 8. Sep 2015, 05:24

#8 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von SophieLaRoche » Di 6. Okt 2015, 11:56

Don Cat » 06 Oct 2015, 09:44 hat geschrieben: Diese Saison wirken mir die Bayern durch Peps Rotations-Prinzip noch unberechenbarer, noch flexibler auf Anforderungen ALLER Art adäquat zu reagieren. Das ist es, was sie so stark macht.
Der unkonventionelle Thomas Müller und die noch mehr erstarkten Götze und Lewandowski räumen die letzten Zweifel an Bayerns Vormachtstellung im Europäischen Fußball aus.
Die Vormachtsstellung im europäischen Fußball? Wer scheiterte die letzten beiden Saisonen jeweils im HF und das ziemlich deutlich? Will man wirklich im Oktober schon Aussagen darüber treffen, wie der FCB im März oder April spielen wird?

Bitte, ich habe ja als Bayernfan wirklich nix dagegen, wenn es nur so rappelt im Tor der gegnerischen Mannschaften und man mit großen Schritten der Rekordmeisterschaft entgegeneilt.

Nur überdrehe ich nicht gerne so wie die Medien, die ja dann im umgekehrten Falle, bei drei Niederlagen oder Unentschieden hintereinander schon gleich wieder von einer Krise sprechen und dem Trainer alle Qualifikation ab - zumindest für diese Liga und diese Mannschaft (hatten wir letzte Saison glaube ich so - Pep entzaubert hieß es da, völlig ohne Rücksicht auf die personelle Situation in München).

Was diese Saison wirklich gut hinhaut hat, sind die Neuverpflichtungen. Vor allem Koman und Costa, deren Kommen aber eher argwöhnisch beäugt worden war. Haben nicht mal soooo viel gekostet. Und machen Robery vergessen. Das ist natürlich enorm viel wert. Möglich aber, dass sich die Gegner auf deren Spielweise einstellen werden und sie nicht mehr ganz so zünden wie anfangs durch den Überraschungseffekt.

Jedenfalls scheint mir der Hype wie die Klage leicht übertrieben.
hauptsache bergauf

Benutzeravatar
Don Cat
Beiträge: 162
Registriert: Di 8. Sep 2015, 11:23
Wohnort: Thelottviertel

#9 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von Don Cat » Di 6. Okt 2015, 12:33

SophieLaRoche hat geschrieben:
Wer scheiterte die letzten beiden Saisonen jeweils im HF und das ziemlich deutlich? Will man wirklich im Oktober schon Aussagen darüber treffen, wie der FCB im März oder April spielen wird?
Wen interessieren denn die vergangenen Saisons? Die aktuellen Auftritte in der BL und der CL sprechen eine deutliche Sprache. Bayern kann sich nur wieder selber im Wege stehen ;) .
Gute Darstellung
SophieLaRoche hat geschrieben: Bitte, ich habe ja als Bayernfan wirklich nix dagegen, wenn es nur so rappelt im Tor der gegnerischen Mannschaften und man mit großen Schritten der Rekordmeisterschaft entgegeneilt.
Glaub ich gern.
Ich sah das letzte Auswärtsspiel des FCA gegen Lev in einer einschlägigen Hochzoller Kneipe. Der Kenner weiß, dass bereits in dieser Gegend sich die Anzahl an Bayern und FCA-Fans die Wage halten mit ein paar versprengten 60ern.
Der Wirt ist darauf eingestellt und hat deshalb 2 große Fernsehgeräte montiert mir unterschiedlichen Einstellungen von Sky.
Bereits nach der HZ starten alle nur noch wie gebannt auf den FCA-Bildschirm. Langweile ist der Preis des Erfolges ... .
In spite of all his imperfections, I'm a fan of man! I'm a humanist.
Al Pacino in Devil's Advocate

BamBam778
Beiträge: 826
Registriert: So 13. Sep 2015, 16:49

#10 Re: Dt. Fußball-Bundesliga Saison 2015/2016 allgemein

Beitrag von BamBam778 » Di 6. Okt 2015, 12:35

SophieLaRoche hat geschrieben:
Jedenfalls scheint mir der Hype wie die Klage leicht übertrieben.
So ist das in der heutigen Zeit. Da ist einfach alles nur noch schwarz oder weiß. Ein Grau scheint es nicht mehr zu geben.
Facebook und Co forcieren das alles noch.

Die aktuelle Momentaufnahme der Bayern ist ganz ordentlich, auch wenn immer wieder punktuell Schwächen offen gelegt werden.

Und gegen die Aussage von Müller, dass sie alles unternehmen werden um die Bundesliga möglichst unspanend zu machen habe ich rein gar nichts.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste