Die Landtagswahl in Thüringen

Alle News & Infos aus ganz Deutschland
Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 2087
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von thai.fun » Mi 12. Feb 2020, 20:00

SLR hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 12:27
Die AfD hat die Kanzlerin angezeigt. Wegen Nötigung des MP Kemmerich.

Ich muss sagen: Ich kann sie verstehen. Mit dem Platzlassen von Koalitionen in anderen Bundesländern zu drohen ist schon ein dicker Hund, wenn denn das stimmt.

Bin gespannt, was dabei herauskommt.
Wen verstehen? Die AfD oder Merkel?


... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 1656
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von FCAler » Mi 12. Feb 2020, 21:55

thai.fun hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 20:00
Wen verstehen? Die AfD oder Merkel?
Wenn man sich nur ein bisschen bemüht,

dann kann jeder normale Mensch herauslesen, wen Sophie da gemeint hat. :confus:
Nur der FCA und der FSV Wehringen

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 2087
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von thai.fun » Mi 12. Feb 2020, 23:36

FCAler hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:55
Wenn man sich nur ein bisschen bemüht,

dann kann jeder normale Mensch herauslesen, wen Sophie da gemeint hat. :confus:
… natürlich. Aber vorher gilt es herauszufinden warum jemand so blöd fragt!?
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
外国人
Beiträge: 691
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 14:20
Wohnort: 地球行星,欧洲大州,德意志联邦共和国,巴伐利亚省,奥格斯堡市中心

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von 外国人 » Do 13. Feb 2020, 08:53

Wer hat wo blöd gefragt :confus: ?
我生活中的每一天都不可避免地增加了可以舔我的屁股的人的数量。

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 2087
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von thai.fun » Do 13. Feb 2020, 12:36

Apropos "Blöd". Ich finde alles drin, rechts, links und rundeherum das "Thüringer Debakel" von AfD angezettelte und anderen nun verzettelte, ist, war und macht Blöd. Für die die schon blöd sind kein Problem.
Aber für die die noch nicht blöd sind ist es wie den IQ mit Dummheit panschen, oder so … :joint:
... der werfe den ersten Steintisch!

SLR
Beiträge: 713
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 08:36

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von SLR » Do 13. Feb 2020, 14:16

thai.fun hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 20:00
Wen verstehen? Die AfD oder Merkel?
Ich meinte die AfD und ich habe wirklich ungern Verständnis für diesen Haufen. Aber so geht es ja auch wieder nicht. Warum sollen Menschen in anderen Bundesländern dafür büßen müssen, dass sich ein eitler FDP-Mann in Thüringen mit Stimmen der AfD zum MP hat wählen lassen und die Wahl auch noch angenommen hat. Frau Merkel und ihre CDU hat ja diesen Wählern gegenüber auch Verpflichtungen.

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 1656
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von FCAler » Fr 21. Feb 2020, 22:09

ttps://www.augsburgerh-allgemeine.de/politik/D ... AGSczflAvk

THÜRINGEN
vor 34 Min.
Durchbruch in Thüringen: Neuer Ministerpräsident wird am 4. März gewählt

Linke, SPD und Grüne haben sich in Thüringen mit der CDU geeinigt. Bodo Ramelow soll am 4. März wieder Ministerpräsident werden. Im April 2021 soll dann der Landtag neu gewählt werden.

In der Thüringer Regierungskrise ist ein Durchbruch erzielt worden. Linke, SPD und Grüne einigten sich mit der CDU auf eine Ministerpräsidentenwahl am 4. März, wie der frühere Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) am Freitagabend in Erfurt bekannt gab. Die Thüringer Linke-Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow kündigte an, dass ihre Fraktion Ramelow als Kandidaten vorschlagen will. Dem Spiegel zufolge sollen dann mehrere CDU-Abgeordnete für den Linken-Politiker stimmen. Damit könnte dieser im ersten Wahlgang gewählt werden, ohne von Stimmen der AfD abhängig zu sein. Die CDU hat das der Linken demnach zugesagt. Es solle aber geheim bleiben, wie viele CDU-Abgeordnete für Ramelow stimmen. Die vier Parteien verständigten sich auch auf eine Neuwahl des Parlaments am 25. April 2021.

Thüringen: Parteien einigen sich auf "Stabilitätsmechanismus"


Sind sie jetzt doch endlich vernünftig geworden, lange genug hat es ja gedauert. :bier:
Nur der FCA und der FSV Wehringen

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 1656
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von FCAler » Sa 22. Feb 2020, 18:39

https://www.t-online.de/nachrichten/id_ ... du-ab.html

Streit um Thüringen
Generalsekretär Ziemiak lehnt Wahl Ramelows durch CDU ab
22.02.2020, 15:58 Uhr

Die Bundes-CDU lehnt laut Generalsekretär Ziemiak die Wahl Bodo Ramelows in Thüringen mit Hilfe der Christdemokraten ab. Wer den Linken-Politiker wähle, verstoße gegen die Beschlüsse der Partei.
CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich entschieden gegen eine Wahl Bodo Ramelows (Linke) zum Ministerpräsidenten in Thüringen mit Hilfe der CDU ausgesprochen. Eine solche Wahl durch Stimmen aus der CDU verstoße gegen die Beschlüsse der Christdemokraten. Es gehe um die Glaubwürdigkeit der CDU Deutschlands insgesamt, Grundüberzeugung sowie Grundwerte und nicht um politische Spielchen.

"Wählen Ramelow nicht aktiv mit"
Das ist doch völlig legitim, sich der Stimme zu enthalten, oder dagegen zu stimmen. Es ist doch absolut nicht notwendig das Ramelow so wie er es sich träumt, bereits im ersten Wahlgang mit 46 Stimmen gewählt wird. Dann muss er eben bis zum 3. Wahlgang warten, wo ist das Problem? :confus:

Es ist doch für Ihn
und vor allem für das Land wichtig dass hinterher, bis zu den Neuwahlen "anständig" gearbeitet werden kann und vernünftige Vorhaben "nicht" von der CDU plokiert werden! :richtig:

Würde dies jedoch der Fall sein,
weil ja noch ein gutes Jahr bis zu den Neuwahlen vergehen, dann würde das dann die CDU sicherlich büßen müssen und das völlig zurecht. :diabolo:
Ramelow twitterte am Samstag, es seien bei der Einigung von Linken, SPD und Grünen und CDU am Freitag in Erfurt "keine Vereinbarungen getroffen, die den CDU Parteibeschlüssen widersprechen. Auch nicht in Bezug auf die MP Wahl!". Er gehe aber davon aus, "im ersten Wahlgang mit einer Mehrheit (46 Stimmen) durch Abgeordnete der demokratischen Fraktionen gewählt zu werden", erklärte Ramelow.
Nur der FCA und der FSV Wehringen

SLR
Beiträge: 713
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 08:36

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von SLR » Sa 22. Feb 2020, 19:35

Das Problem ist, dass im dritten Wahlgang dann die AfD auch Ramelow wählt und dann kann der ja die Wahl nicht annehmen, weil er mit Stimmen der AfD....

Die CDU hätte ja nur auf den Vorschlag mit der Lieberknecht eingehen müssen. Vllt. hätte man da von oben mal durchgreifen könne. Allmählich wird die Sache lächerlich. :no:

Benutzeravatar
Wasan
Beiträge: 80
Registriert: Do 26. Mai 2016, 22:36

Re: Die Landtagswahl in Thüringen

Beitrag von Wasan » Sa 22. Feb 2020, 19:44

SLR hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 19:35
Das Problem ist, dass im dritten Wahlgang dann die AfD auch Ramelow wählt und dann kann der ja die Wahl nicht annehmen, weil er mit Stimmen der AfD....

Die CDU hätte ja nur auf den Vorschlag mit der Lieberknecht eingehen müssen. Vllt. hätte man da von oben mal durchgreifen könne. Allmählich wird die Sache lächerlich. :no:
Ramelow braucht eben so viele Stimmen abseits der AfD, dass es reicht. Dann ist es irrelevant was die Faschisten machen.
Ich warte da aber erst mal ab, wie tatsächlich die Wahl ausgeht. Der Thüringer CDU nach allem was passiert ist noch zu trauen, ich weiss nicht, ich tus nicht.
Was wenn dann nicht die 4 Abgeordneten für Ramelow stimmen?
Halte ich nicht für so ausgeschlossen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste