Die SPD

Alle News & Infos aus ganz Deutschland
Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 936
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#1 Die SPD

Beitrag von ikarus » Mo 2. Dez 2019, 18:53

Analog zum Thread davor "die AfD" mache ich mal einen auf "die SPD".

Ich glaube jeder hat die Geschichte der SPD der letzten Jahre mitbekommen.

Also ohne große Einleitung:

Kann das neue Duo die SPD aus dem "Dreck" ziehen?
Ich kann mir das aufgrund deren Ausrichtung und aufgrund der Personen nur äußerst schwer vorstellen.

Die SPD bräuchte einen Macher, der die Partei und auch verloren gegangene Wähler wieder mitzieht.
Nein - diese Eigenschaften hat die vermeintlich (sie muß ja auf dem Parteitag noch gewählt/bestzätigt werden) nbeue Spitze hinten und vorne nicht.


Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt (Schopenhauer)

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#2 Re: Die SPD

Beitrag von thai.fun » Mo 2. Dez 2019, 23:23

So nur von außen (CH) und nur "Physiognomisch" gesehen, machen mir die Zwei Neuen eher einen "Wirtsleute" Eindruck.
Da scheint mir der Kevin Kühnert mehr biß und Format zu haben. Warten wirs mal ab ...
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 936
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#3 Re: Die SPD

Beitrag von ikarus » Di 3. Dez 2019, 07:32

thai.fun hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 23:23
So nur von außen (CH) und nur "Physiognomisch" gesehen, machen mir die Zwei Neuen eher einen "Wirtsleute" Eindruck.
Da scheint mir der Kevin Kühnert mehr biß und Format zu haben. Warten wirs mal ab ...
Wirklich Kevin Kühnert? Mal sehen ob er noch einige Metamorphosen in den nächsten 20-25 Jahren hinlegt.
Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt (Schopenhauer)

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#4 Re: Die SPD

Beitrag von thai.fun » Di 3. Dez 2019, 12:48

ikarus hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 07:32
Wirklich Kevin Kühnert? Mal sehen ob er noch einige Metamorphosen in den nächsten 20-25 Jahren hinlegt.
Kühnert erinnert mich an den Joschka Fischer damals, der brachte es dann ja auch sehr weit, und oft glaubwürdiger als viele andere ...
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 936
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#5 Re: Die SPD

Beitrag von ikarus » Di 3. Dez 2019, 16:35

thai.fun hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 12:48
Kühnert erinnert mich an den Joschka Fischer damals, der brachte es dann ja auch sehr weit, und oft glaubwürdiger als viele andere ...
Jaaaaaa - JF wurde mit 37 Minister in Hessen.
Gut - das ist hier kein Thread zu Fischer aber mir persönlich hat er zu viele Schattenseiten.
Kühnert hat zumindest noch nicht mit Steinen nach Polizisten geworfen und die BRD noch nicht in einen Krieg (mit)geführt.
Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt (Schopenhauer)

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#6 Re: Die SPD

Beitrag von thai.fun » Di 3. Dez 2019, 23:17

Das ist ja das Elend der Politik in Deutschland. In ihrem pingeligen Perfektionismus machen sie alles schon kaputt während es am gedeihen aber nicht perfekt unangreifbar ist. So irgendwie ein "Wulff" komplex, oder Effekt ... wegen der Kleinigkeit von ein paar €, so glaub ich, wurde der wie schon viele gebändigt.
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
berndgrimm
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 16:39

#7 Re: Die SPD

Beitrag von berndgrimm » Mi 4. Dez 2019, 12:42

Hallo Max!
Als letzter Sozialdemokrat der das Licht im Willy Brandt Haus ausmacht und sich selber (im Dunkeln)
zum letzten SPD Vorsitzenden ernennen wird möchte ich folgendes schreiben:
Die beiden Wirtsleute sind das richtige Gespann für eine fast 10%ige Volkspartei auf Abschiedstournee.
Sie haben beide eine typische SPD Vitae und der Wirt war nicht nur 7 Jahre Finanzminister im ehemaligen
Wirtschaftswunderland NRW sondern viel früher (zu den besseren Zeiten der SPD) schon 7 Jahre Regierungssprecher
vom damaligen NRW Ministerpräsident Johannes Rau.Die Wirtin kam nach einer wegen Kindergedöns unterbrochenen Berufskarriere über den Elternbeirat zur SPD.
Natürlich wäre auch mir ein Kevin Kühnert viel lieber gewesen, aber es soll ja eine Abschiedstournee werden.
Sterbende soll man nicht künstlich am Leben erhalten.Siehe CDU.
Die Zukunft ist Rechts! Deutschland geht es zu gut und es braucht dringend ein neues 1000 jähriges Reich.
Diesmal lassen wir die Ösis aber Rechts liegen und wenden uns lieber direkt der Schweiz zu.Ist lukrativer.
Bis dahin könnte es die Bundeswehr eventuell sogar noch schaffen. Wenn nicht mit eigenem Gerät
dann wenigstens mit Easyjet und Flixbus.Die Deutsche Bahn ist leider zu unzuverlässig! Noch ein Grund
mit der Schweiz anzufangen!
Hä?

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#8 Re: Die SPD

Beitrag von thai.fun » Mi 4. Dez 2019, 13:04

Sali Bernd. Köstlich deine Ausführungen.

Also erstens: "Die Zukunft ist Rechts!" Da gebe ich dDr Recht. Aber dies geht nur mit Hohl- oder Stroh- Birnen wie Trump die man/n und Frau anhimmlern können.

Zweitens: "Kevin Kühnert viel lieber gewesen". Ja, das sind die Gscheit- Kampf- Birnen die man/n und Frau auf der Gegenseite braucht um bei Rechts- Links- Bürgerkriegen den Kopf, ähh die Birne hinhalten zu können.

Drittens: "wenden uns lieber direkt der Schweiz zu". Da seit Ihr zu späht, den die Populisten sind bei uns aus den Windeln gefallen. Weil bei und in der Schweiz sind im Parlament, Nationalrat und Ständerat diese Woche soviel neue Jungen, Grüne und Linke nachgezogen daß unsere alten- Säcke (nicht der Hoden) das EU schrubben lernen müssen ... :jubel:
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 936
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#9 Re: Die SPD

Beitrag von ikarus » Mi 4. Dez 2019, 16:22

Was für ein Geschwurbel... .
Die Zukunft ist rechts. Was soll den rechts hier bedeuten.
Die Zukunft ist, vorläufig noch mit Ausnahme einiger Länder Asiens und Afrikas anti-radikalextremistisch.
Es wird eine große Mitte geben, so um die 70%, in der es aufgrund der Gene auch rechtes und linkes Gedankengut geben wird und geben muß. Das ist normal. Gab es übrigens schon immer.
Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt (Schopenhauer)

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#10 Re: Die SPD

Beitrag von thai.fun » Mi 4. Dez 2019, 18:57

Rechts oder Links ist z. B. bei Trump's Präsidentenwahl, Jonson's Brexitwahl oder Bolsonaro in Brasilien und immer mehr scheinbaren Demokratische Länder bei Wahlen die scheinbaren- Wähler in zwei Gruppen von fast 50:50 spalten. Auch D ist auf dem Weg dahin. Schon jeder vierte wählt Rechts ...

Dann kommt noch China mit über 1Mia Menschheit ohne Demokratie, die Moslem mit über 1Mia, so auch 3,3Mia Menschen in noch fast 50 Diktaturen.

Und alles spaltet sich immer mehr in zwei Globale Richtungen. Gut- und Wut- Menschen. Das alles wird gesteuert von den Finanzmächten auf dem Globus. So nun hab ich noch mehr geschwurbelt. :bier:
... der werfe den ersten Steintisch!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast