Kuriositäten unter weiß-blauem Himmel

News & Infos ausserhalb von Augsburg
Benutzeravatar
forest
Beiträge: 1759
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:55

#1 Kuriositäten unter weiß-blauem Himmel

Beitrag von forest » Di 22. Mär 2016, 10:09

Anarchie im Gerichtssaal
Während einer Verhandlung schnappen sich Störer Akten und machen sich ungehindert mit der Angeklagten davon.
Der Vorfall hat sich bereits am 20. Januar abgespielt, aber erst jetzt ist er publik geworden: Anfang März wurde das Video auf Youtube veröffentlicht. Bei den Störern handelt es sich offenbar um Vertreter einer Gruppe, die die Bundesrepublik nicht als legitimen Staat anerkennt und deren Institutionen ablehnt.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/kaufb ... -1.2916759



Benutzeravatar
Bargle
Beiträge: 1292
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Wertachstrand

#2 Re: Anarchie im Gerichtssaal

Beitrag von Bargle » Di 22. Mär 2016, 10:20

forest » 22 Mar 2016, 10:09 hat geschrieben:Während einer Verhandlung schnappen sich Störer Akten und machen sich ungehindert mit der Angeklagten davon.
Der Vorfall hat sich bereits am 20. Januar abgespielt, aber erst jetzt ist er publik geworden: Anfang März wurde das Video auf Youtube veröffentlicht. Bei den Störern handelt es sich offenbar um Vertreter einer Gruppe, die die Bundesrepublik nicht als legitimen Staat anerkennt und deren Institutionen ablehnt.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/kaufb ... -1.2916759
Na servus ...
Ich denke diese Spinner haben wenigstens mit der AfD und Pegida nix am Hut.
war ja klar:
Zugleich halten auch nicht alle Beamten Distanz zu diesen Gruppen: Mitte Februar hat ein Polizist, der bis dahin Seminare im Fortbildungsinstitut der bayerischen Polizei in Ainring gegeben hatte, einen Vortrag vor der "Heimatgemeinde Chiemgau" gehalten. Der Beamte ist inzwischen vom Dienst suspendiert, das Disziplinarverfahren dauert an.
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. (Paul Watzlawick)

Benutzeravatar
forest
Beiträge: 1759
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:55

#3 Re: Anarchie im Gerichtssaal

Beitrag von forest » Di 22. Mär 2016, 10:34

War eine öffentliche Verhandlung. Wie kommt es, daß der Vorfall zwei Monate bis in die Medien braucht?

Benutzeravatar
Bargle
Beiträge: 1292
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Wertachstrand

#4 Re: Anarchie im Gerichtssaal

Beitrag von Bargle » Di 22. Mär 2016, 10:54

forest » 22 Mar 2016, 10:34 hat geschrieben:War eine öffentliche Verhandlung. Wie kommt es, daß der Vorfall zwei Monate bis in die Medien braucht?
Keine Ahnung.
Das ist das Video dazu. Ist recht lang und interessant wird's erst am Schluss.
[bbvideo=560,315]https://www.youtube.com/watch?v=Ycjm2Y2t624[/bbvideo]
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. (Paul Watzlawick)

bbuchsky
Beiträge: 1824
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 17:58

#5 Re: Anarchie im Gerichtssaal

Beitrag von bbuchsky » Di 22. Mär 2016, 11:07

forest » 22 Mar 2016, 10:34 hat geschrieben:War eine öffentliche Verhandlung. Wie kommt es, daß der Vorfall zwei Monate bis in die Medien braucht?
Wie es um die Pressekultur in Bayern bestellt ist, steht doch seit Schönhuber, Frey und Scharnagl außer Zweifel. Rechtsnationale Revangisten berichten nur ungern über Rechtsverstöße der eigenen Klientel.

Die Jahrzehntelange Verharmlosung, Vertuschung und mitunter verdeckte Förderung (V-Leute) rechten Terrors hat inzwischen Früchte getragen, die lächerlich geringen Strafen für rechte Gewalt haben die Unfähigkeit der Justiz längst unter Beweis gestellt, dass man Respekt vor solchen Gerichten und Richtern irgendwann verliert, sollte mit Blick auf lachende Serientäter, die die Gerichte straffrei verlassen können, einleuchten.

Benutzeravatar
forest
Beiträge: 1759
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:55

#6 Re: Anarchie im Gerichtssaal

Beitrag von forest » Di 22. Mär 2016, 11:25

bbuchsky » 22 Mar 2016, 11:07 hat geschrieben:Wie es um die Pressekultur in Bayern ....die Gerichte straffrei verlassen können, einleuchten.
Es ist Karwoche und im Gerichtssaal hängt ein Kruzifix.
Außerdem spielt das im Allgäu. Da ga- oder gibts die Likatier. Muß mit der Sache hier nichts zu tun zu haben, aber zu Ihrer Einstimmung.
Wiki sagt ausdrücklich, dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Stamm_der_Likatier

bbuchsky
Beiträge: 1824
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 17:58

#7 Re: Anarchie im Gerichtssaal

Beitrag von bbuchsky » Di 22. Mär 2016, 11:36

forest » 22 Mar 2016, 11:25 hat geschrieben:Es ist Karwoche und im Gerichtssaal hängt ein Kruzifix.
Außerdem spielt das im Allgäu. Da ga- oder gibts die Likatier. Muß mit der Sache hier nichts zu tun zu haben, aber zu Ihrer Einstimmung.
Wiki sagt ausdrücklich, dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Stamm_der_Likatier
Was zur Hölle ist eine "Karwoche"?

Naja, mit dem Latten-Paul an der Wand sind 50% allen denkbaren Respekts schon beim Betreten des Gerichtssaals aufgebraucht, auf eine Fiktion schwör ich immer gerne.....

Könnte diese merkwürdige bajuwarische Affinität zu Submission und sakralem Extremismus eventuell auf die erhöhten Radon-Meßwerte in eurer Gegend zurückzuführen sein? Habt ihr eure Rutengänger vielleicht zu früh erschlagen?

Benutzeravatar
forest
Beiträge: 1759
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 18:55

#8 Re: Anarchie im Gerichtssaal

Beitrag von forest » Di 22. Mär 2016, 12:03

Auch im Westfälischen (z. B. Waltrop und Nottuln) gibt es die sogenannten Räppler, die von Gründonnerstag bis Karsamstag mit ihren Räppeln (Ratschen) durch den Ort und die Bauerschaften ziehen. Die Ursprünge des Klapperns und Rasselns werden in der Zeit vor der Christianisierung Europas vermutet. Nahe liegt die Vermutung, der Zweck sei es einst gewesen, die Geister des Winters mit Lärm symbolisch zu vertreiben, um den Frühling zu begrüßen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Karwoche
Das mit der Karwoche war also schon vorher und Rutengänger genießen hohes Ansehen bei bester Gesundheit.
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=rut ... ger+bayern
Zu den hohen Radon-Meßwerten:
Diesen verdanken wir das Allgäuer Sportabzeichen, den Kropf.

bbuchsky
Beiträge: 1824
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 17:58

#9 Re: Anarchie im Gerichtssaal

Beitrag von bbuchsky » Di 22. Mär 2016, 13:37

Waren Sie schon mal in Waltrop? Ich kann da ein Liedchen singen.....
Die Westfalen waren schon immer die, die in ihrer geistigen Entwicklung dem Stamm der Bayern am nächsten kamen. Lenkbar, unterwürfig, einfältig, langsam.....
Deshalb hatte man sich doch auch auf Gorleben als Atomendlager geeinigt. Nicht weil die Gegend oder der Salzstock sich eignet, sondern weil der Westfale es nicht merkt.

Benutzeravatar
Auri
Beiträge: 2631
Registriert: So 6. Sep 2015, 08:04

#10 Re: Anarchie im Gerichtssaal

Beitrag von Auri » Di 22. Mär 2016, 14:57

Bargle » 22 Mar 2016, 10:20 hat geschrieben:Na servus ...
Ich denke diese Spinner haben wenigstens mit der AfD und Pegida nix am Hut.
war ja klar:
Grüss dich :D
Da wäre ich mir nicht so sicher.
Diese Spinner sind schon der extremen Rechten zuzuordnen und diese Reichsbürger finden sich im übrigen vornehmlich im Gegensatz zu BBs Meinung kaum in Bayern dafür umso mehr im Osten.
sind auch seit längerem dort Arbeit für mehrere
Landesverfassungsschutzbehörden.

Gute Infos vom DLF:
http://www.deutschlandfunk.de/brd-nein- ... _id=326696
Der Nachrichtenticker von dpa, AFP und deutschem Sportsdienst, immer aktuell
http://www.zeit.de/news/index

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste