Straßenbahntunnel unter dem Hbf und Linie 5

Alles über Augsburg - News & Infos aus der Augsburger Allgemeinen u.a.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 3954
Registriert: Di 10. Nov 2015, 20:11
Wohnort: München

#41 Re: Straßenbahntunnel unter dem Hbf und Linie 5

Beitrag von Nathan » Mo 5. Sep 2016, 22:25

FCAler » 05 Sep 2016, 16:40 hat geschrieben:...Ich bin selbst schon vor kurzem über diese Straßen-Behelfsbrücken aus Stahl gefahren und habe jetzt kein Verbotsschild für Lkw gesehen (vielleicht war ich aber auch blind, könnte sein) und wenn schwer beladene Lkw`s drüber fahren dürfen, denke ich, könnte auch eine Straßenbahn drüber fahren. ...
Oh
mein
Gott!

Da haben Sie schon mal ein belastbares(!) Argument und dann verstecken Sie es zwischen lauter Buchtsabensalat. Ich hätts beinahe nicht gefunden. Ja, gut, lass ich so eben gelten:
Nen LKW hat so sagen wir 40to. zul. Gesamtgewicht incl. Auflieger. Ne Tram so ca. 45to Leergewicht (die Siemens Combino, die bis 2003 in Augsburg lief, die modernen dürften leichter ausfallen) + die Männekens (Kapazität so ca. 230 Paxe [würde BG sagen]) wiegen nochmal, wenn ich mal nicht so nen rausgefressenen Augschburger nehme, sondern die studentische Ausgabe mit 80 kg * 230 = 18.400kg, sagen wir aufgerundet 20to, macht insgesamt 65to. Die Brückenkonstruktionen werden mit mindestens 30% Sicherheit gerechnet und wenn sie nen 40-Tonner aushält kann sie auch locker 52to vertragen. 65to wäre spannend, aber vielleicht wiegen die modernen Triebzüge sagen wir 10to weniger als der solide Kruppstahl und die fetten Permanentmagnete von Siemens. Da wären wir dann bei 55to. Ich sach ma so, ich würde Ihnen bei der Jungfernfahrt den Vortritt lassen, aber die Vorfreude Ihrer Erben etwas dämpfen. Könnte man so gerade eben klappen.

Sie sehen, man muss nicht im Trüben fischen mit irgendwelchen laxen Formulierungen. Per aspera ad astra! Und so ein bisschen recherchieren und rechnen hält den Geist jung. Capisce?


Der größte geistige Freiraum ist der Raum zwischen den Stühlen

Auri

#42 Re: Straßenbahntunnel unter dem Hbf und Linie 5

Beitrag von Auri » So 2. Okt 2016, 18:05

Die Planung der Bahn entwickelt sich immer mehr zu einem Trauerspiel.
Aus gut informierten Kreisen heisst es, dass dort schlicht das Personal fehlt zur Planung solcher komplexen Baumasnahmen, bzw. diese Abteilung extremst unterbesetzt ist und gar nicht dazu in der Lage derartige Baumasnahmen durchzuführen.
Sehr traurig, der Sparfanatiker Mehdorn wirkt dort noch sehr nach.
Höchste Zeit, dass die Stadtwerke hier mehr Druck machen und auch mit Planungspersonal sich einbringen.
Sonst wird das nie was.
An sich sollte es doch auch möglich sein in einem Jahr zwei Bahnsteige hintereinander zu untertunneln. Es iost jedenfalls nicht einsehbar, dass durch die Unfähigkeit und den Unwillen der Bahn die Entwicklung in Augsburg über mehr als ein Jahrzehnt derart eingebremst wird.

Um den Schienenverkehr während des Umbaus aufrechterhalten zu können, muss ein Ausweichgleis gebaut werden. Dabei handelt es sich um den sogenannten Bahnsteig F. Dieser Schritt ist vor allem für die Arbeiten im Tunnel-Bereich zwingend erforderlich. Denn nur so kann der Schienentakt während der Baumaßnahmen aufrecht erhalten bleiben.

Die Vergabe für den Bauauftrag erfolgte durch die Deutsche Bahn. Dabei wurde ein Bieter von dem Verfahren ausgeschlossen. Dieser wehrt sich nun. Da ein Rechtsstreit die Baumaßnahmen noch weiter zurückwerfen würde, wurde die Vergabe seitens der Deutschen Bahn zurückgenommen.

Wie der neue Zeitplan genau aussehen wird, steht noch nicht fest. Dies hängt auch damit zusammen, dass die Sperrzeiten für die betroffenen Gleise lange im Voraus geplant werden müssen. Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza wird den Stadtrat heute Nachmittag im Detail über die derzeitige Lage informieren

http://www.b4bschwaben.de/nachrichten/a ... 59290.html

Auri

#43 Re: Straßenbahntunnel unter dem Hbf und Linie 5

Beitrag von Auri » Di 1. Nov 2016, 21:46

Das neueste Video der Stadtwerke darf hier natürlich nicht fehlen.
Wichtigster Inhalt, im Strassenbahntunnel wird so viel Stahl verbaut wie beim Eifelturm.
[bbvideo=560,315]https://www.youtube.com/watch?v=WLFOpkNHWYw[/bbvideo]

Benutzeravatar
uwelix
Beiträge: 29
Registriert: Di 8. Sep 2015, 09:45
Wohnort: Hochzoll

#44 Re: Straßenbahntunnel unter dem Hbf und Linie 5

Beitrag von uwelix » Do 3. Nov 2016, 10:57

Nathan » 05 Sep 2016, 22:25 hat geschrieben:Die Brückenkonstruktionen werden mit mindestens 30% Sicherheit gerechnet und wenn sie nen 40-Tonner aushält kann sie auch locker 52to vertragen. 65to wäre spannend, aber vielleicht wiegen die modernen Triebzüge sagen wir 10to weniger als der solide Kruppstahl und die fetten Permanentmagnete von Siemens. Da wären wir dann bei 55to. Ich sach ma so, ich würde Ihnen bei der Jungfernfahrt den Vortritt lassen, aber die Vorfreude Ihrer Erben etwas dämpfen. Könnte man so gerade eben klappen.
Die Brückenklassen, für die Straßenbrücken berechnet werden, haben entweder einen LKW mit 30to oder mit 60to als Grundlage. Aber natürlich verteilen sich da die Lasten ja ganz anders, als bei einer Straßenbahn. Der Vergleich wird also schwierig.

Sicherheitszuschläge bei den Lastannahmen dienen allerdings der Sicherheit, und sind nicht dazu gedacht, im "Normalbetrieb" von findigen Schlaubürgern einfach der zulässigen Nutzlast zugeschlagen zu werden... 8-)

Benutzeravatar
Wasan
Beiträge: 28
Registriert: Do 26. Mai 2016, 22:36

#45 Re: Straßenbahntunnel unter dem Hbf und Linie 5

Beitrag von Wasan » Do 11. Jul 2019, 10:03

Wollen wir mal der Chronistenpflicht nachkommen und die inzwischen erschienen Videos der Stadtwerke zum Baufortschritt nachreichen.
Mir persönlich geht das alles zu langsam, bei jedem Fahrplanwechsel im Sommer/Winter sollte doch ein Bahnsteig möglich sein, nicht nur jedes Jahr gerade mal einer.
Sichtbar ist jetzt aber schon, dass wenn es endlich mal fertig ist ein enormer Gewinn für unsere Stadt sein wird.
Ich frage mich nur was dann aus der Bahnhofstrasse wird.

Teil 10 Wendeschleife

Fortsetzung folgt

SLR
Beiträge: 551
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 08:36

#46 Re: Straßenbahntunnel unter dem Hbf und Linie 5

Beitrag von SLR » Fr 12. Jul 2019, 11:21

Wasan hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 10:03

Ich frage mich nur was dann aus der Bahnhofstrasse wird.
Die Frage scheint mir berechtigt. Ich halte es für einen Fehler, dass es am Hbf keinen oberirdischen Halt mehr geben wird. Wer in der westlichen Bahnhofstraße oder in der Viktoriastraße zu tun hat, möchte sich nicht erst aus dem zweiten Untergeschoß des Hbf ans Tageslicht kämpfen müssen.

Benutzeravatar
Wasan
Beiträge: 28
Registriert: Do 26. Mai 2016, 22:36

#47 Re: Straßenbahntunnel unter dem Hbf und Linie 5

Beitrag von Wasan » Fr 12. Jul 2019, 14:21

SLR hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 11:21
Die Frage scheint mir berechtigt. Ich halte es für einen Fehler, dass es am Hbf keinen oberirdischen Halt mehr geben wird. Wer in der westlichen Bahnhofstraße oder in der Viktoriastraße zu tun hat, möchte sich nicht erst aus dem zweiten Untergeschoß des Hbf ans Tageslicht kämpfen müssen.
Die Bahnhofstrasse wird sehr leiden, sind ja schon heute vor allem Billigläden prägend.
Aber auch und gerade die brauchen Laufkundschaft die es dann nicht mehr geben wird.
Was kann man tun? Bleibt wohl nur im Zu8sammenhang auch mit der Fuggerstrasse Verkehrsberuhigung, Bäume pflanzen und eine ansprechender Belag und dann mit Gastro füllen.

Aus Chronistenpflicht hier Teil 11 der Bahnhofsumbauvideos, Containerdorf:
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=UTyQGQr ... q&index=14[/youtube]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste