Der Goldfinger-Trick

Interessantes über Wirtschaft und Recht
Antworten
Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 936
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#1 Der Goldfinger-Trick

Beitrag von ikarus » Do 28. Nov 2019, 17:37

Ich glaube jeder hat in den letzten Tagen darüber etwas gelesen.
Deshalb stelle ich nur mal einen Link hierzu ein.
In der AZ ist es ein Plus-Artikel - dsann eben nicht von der AZ.

Goldfinger

So wie sich das momentan darstellt ist die Geldvermehrung über diesen "Trick" legal.

Ich finde es immer toll wenn man von Tricks, Schlupflöchern u.ä. redet.
Es handelt sich meistens, wenn die Sache legal ist, um schlecht gemachte Regelungen, Gesetze oder was auch immer.
Und wer diese entdeckt soll auch zurecht davon profitieren.


Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt (Schopenhauer)

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#2 Re: Der Goldfinger-Trick

Beitrag von thai.fun » Do 28. Nov 2019, 18:00

ikarus hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 17:37
Und wer diese entdeckt soll auch zurecht davon profitieren.
Richtig.
Oft aber sind Gesetze auch mit bewußt gemachten Schlupflöchern versehen.
Oder werden bewußt nicht sofort oder wieder falsch geschlossen.
Das ist die Krux mit der dem Menschen mitgegebenen Intelligenzquotient.
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 936
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#3 Re: Der Goldfinger-Trick

Beitrag von ikarus » Fr 29. Nov 2019, 08:12

thai.fun hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 18:00
Richtig.
Oft aber sind Gesetze auch mit bewußt gemachten Schlupflöchern versehen.
Oder werden bewußt nicht sofort oder wieder falsch geschlossen.
Das ist die Krux mit der dem Menschen mitgegebenen Intelligenzquotient.
Da bin ich mir nicht sicher - ob das bewußt passiert.
Ich glaube eher an handwerkliche Fehler.
Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt (Schopenhauer)

restless
Beiträge: 32
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:39

#4 Re: Der Goldfinger-Trick

Beitrag von restless » Fr 29. Nov 2019, 14:31

@ thai.fun und Ikarus:

thais Einschätzung (böswillig?) und dein "nicht sicher sein"
sind, den Erstern betreffend böse, deine Aussage verharmlosend.

Das Gesetzgebungsverfahren in unserer Bundesrepublik lässt Derartiges absolut nicht zu

Benutzeravatar
Wasan
Beiträge: 54
Registriert: Do 26. Mai 2016, 22:36

#5 Re: Der Goldfinger-Trick

Beitrag von Wasan » Fr 29. Nov 2019, 15:09

restless hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 14:31
@ thai.fun und Ikarus:

thais Einschätzung (böswillig?) und dein "nicht sicher sein"
sind, den Erstern betreffend böse, deine Aussage verharmlosend.

Das Gesetzgebungsverfahren in unserer Bundesrepublik lässt Derartiges absolut nicht zu
Blos zur Info, Thai:fun ist Schweizer und schreibt aus Zürich. Für einen Schweizer wird es sehr schwer vorstellbar sein, dass man Finanzgesetze nicht absichtlich mit den entsprechenden Schlupflöchern ausstattet oder halt vergisst. :mrgreen:

Im übrigen, wenn ich mir einen einzigen Foristen in etlichen Foren aussuchen müsste der garantiert rein gar nix bösartiges an sich hat dann wäre das Thai.fun.

Ansonsten zum Thema, man sollte immer dem Lehrsatz folgen, "Hör nicht was Recht sagt sondern was Recht meint."
Wer jedes Schlupfloch ausnützen will dem darf ab einem gewissen Punkt schon kriminelle Energie bescheinigt werden. Und dann halt auch entsprechend geahndet werden.

Gut bayrisch, Hund sans scho, aber FJS auch lange tot Zeiten ändern sich und mit ihnen auch der Blick auf solche halbseidenen Geschäfte.

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 936
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#6 Re: Der Goldfinger-Trick

Beitrag von ikarus » Fr 29. Nov 2019, 16:55

Wasan hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 15:09
...

Ansonsten zum Thema, man sollte immer dem Lehrsatz folgen, "Hör nicht was Recht sagt sondern was Recht meint."
Wer jedes Schlupfloch ausnützen will dem darf ab einem gewissen Punkt schon kriminelle Energie bescheinigt werden. Und dann halt auch entsprechend geahndet werden.
...
Seltsame Rechtsauffassung.
Wenn jemand nach Recht und Gesetz handelt - dann ist es kriminelle Energie?
Da würde sogar die Justiz drüber lachen. In solchen Fällen spricht sie Angeklagte frei und gibt sie dem Gesetzgeber eine Empfehlung die entsprechenden Gesetze zu ändern.
So was nennt man Rechtsstaat.
Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt (Schopenhauer)

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 936
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#7 Re: Der Goldfinger-Trick

Beitrag von ikarus » Fr 29. Nov 2019, 17:01

restless hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 14:31
@ thai.fun und Ikarus:

thais Einschätzung (böswillig?) und dein "nicht sicher sein"
sind, den Erstern betreffend böse, deine Aussage verharmlosend.

Das Gesetzgebungsverfahren in unserer Bundesrepublik lässt Derartiges absolut nicht zu
Da ist nichts verharmlosend. Siehe letzten Satz in #5.

Es gäbe viele Beispiele wo bewusst gegen Gesetze verstoßen wird und dies als persönlich rechtmäßig erachtet wird.
Nur eine kleine Auswahl: Fahrtkosten in der Einkommensteuererklärung, verschwiegene Mieteinnahmen z.B. bei Rentnern (damit sie unter den Betrag fallen ab dem Steuern fällig sind), Ähnliches gilt für Dividendeneinkünfte usw. usw..

Aristoteles:
"Das Wesen der Billigkeit liegt also darin: das Gesetz da zu berichtigen, wo es durch seine allgemeine Fassung lückenhaft ist."
Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt (Schopenhauer)

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#8 Re: Der Goldfinger-Trick

Beitrag von thai.fun » Fr 29. Nov 2019, 18:34

Wasan hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 15:09
Im übrigen, wenn ich mir einen einzigen Foristen in etlichen Foren aussuchen müsste der garantiert rein gar nix bösartiges an sich hat dann wäre das Thai.fun.
Danke für die Blumen. :bier:

Ich bin ja auch selber Schuld, so als nicht Rechtsgelehrter Schweizer in einem Deutschen Forum zu schreiben. Nehme mein Urteil über absichtliche Gesetzeslücken zurück, und verweis auf solche ausgebeuteten "Lücken" die dann, Anwälte wissen das, doch Straffrei ausgehen. :joint:

"Ob Urkundenfälschung, Beleidigung oder Exhibitionismus – das Recht ist voller Lücken". ... Zwei Rechtsanwälte zeigen, wie man bei echten Vergehen davonkommen könnte. Manchmal reicht das richtige T-Shirt. https://www.welt.de/vermischtes/article ... gehen.html

ikarus hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 16:55
In solchen Fällen spricht sie Angeklagte frei und gibt sie dem Gesetzgeber eine Empfehlung die entsprechenden Gesetze zu ändern.
So was nennt man Rechtsstaat.
Und "bei Empfehlung solche Gesetze zu ändern", wie lange dürfen sich die Verfasser und Macher dessen dazu Zeit lassen? Mir kommt da der Nimmerleinstag (aus dem Deutschen) in den Sinn ...
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 936
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#9 Re: Der Goldfinger-Trick

Beitrag von ikarus » Fr 29. Nov 2019, 18:46

thai.fun hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 18:34

[...]

Und "bei Empfehlung solche Gesetze zu ändern", wie lange dürfen sich die Verfasser und Macher dessen dazu Zeit lassen? Mir kommt da der Nimmerleinstag (aus dem Deutschen) in den Sinn ...
Eine Empfehlung ist halt nun mal nur eine Empfehlung.

Geht es allerdings mal zu den höchsten Gerichten weil z.B. gegen ein Gesetz geklagt wird, dann geben diese meistens ganz konkrete zeitliche Vorgaben.
Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt (Schopenhauer)

restless
Beiträge: 32
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:39

#10 Re: Der Goldfinger-Trick

Beitrag von restless » Fr 29. Nov 2019, 19:58

Ikarus" ...Da ist nichts verharmlosend. Siehe letzten Satz in #5.

Es gäbe viele Beispiele wo bewusst gegen Gesetze verstoßen wird und dies als persönlich rechtmäßig erachtet wird. "....

Vrstoßen ist vllt Usus, Gestze bewusst für Fälschung "vorbereiten," da ist aber eine ander Kiste.
Und diese Kiste wollte User thai.fun unsrem Gestzgeber in die Schuhe schieben.
Schon der Größe wegen (Schuhe:Kiste und umgekehrt) Schmarrn!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast